Donnerstag, 11. April 2019

Ostern steht wo? Hinter der Tür, es ist vorbei.

Kurz vor Ostern einige Bemerkungen zum Zeolith. Immer wieder fallen uns Produkte auf, die sich qualitativ von anderen abheben. Sie werden fragen: Wodurch?
Sie heben sich ab durch ihre überaus schlechte Qualität. Sie sind so schädlich, dass sie noch nicht einmal als Futtermittel importiert werden dürften. Es ist eigenartig, dass das niemand interessiert, auch nicht die zuständigen Behörden. Der Kunde greift IMMER zum billigsten Produkt! Sie müssen sich allerdings immer bewusst sein, 1 Kilogramm Zeolith kostet 0,30€. Hier wartet das große Geschäft, aber nur für skrupellose Betrüger.
Der Kunde bezahlt mit einem höheren Preis bei uns natürlich eine höhere Qualität, Kosten für Forschung und Entwicklung, Zertifizierung und klinische Studien. Das Material in der Dose ist immer das Ergebnis einer jahrzehntelangen kontinuierlichen Forschung. Für uns war Zeolith niemals das schnelle Geschäft.
Ich persönlich beschäftige mich mit Zeolith, hier besser Klinoptilolith seit 1986. Sie haben richtig gelesen: 1986.
Wer will mir denn etwas über Zeolith erzählen? Ich bitte Sie. Niemand.

Vertrauen Sie der Natur, machen Sie mit, vertrauen Sie BUDDELITH.

 Shop

Wohin tendiert der Markt?

Manchmal weiß ich leider nicht mehr woran ich bin in diesem Land. Erst versuchen sich die Mitbewerber auf dem umkämpften Markt der Zeolithe...